man-adjusting-tie.jpg

- CONSULTING -

"Zuerst bauen wir das Schiff."

Vom Automobilkonzern im Dax, über das Medienimperium hin zu namhaften Stiftungen, der Deutschen Industrie- und Handelskammern mit ihren 190 Außenstellen, Hidden Champions und Startups - Hartwig Marx arbeitet mit Ihnen allen. Wer sich mangelnder Innovationskraft, Mitarbeiterdemotivation, Strukturfragen, ausufernder Innenpolitik oder Problemen mit dem Betriebsrat bisher von der betriebswirtschaftlichen Seite angenähert hat, der tut gut daran einmal die Interaktionen zwischen den Menschen ins Zentrum zu rücken. So gut sie auch darin ist ihrem Anwender Sicherheit zu vermitteln, so ist  die klassische Wirtschaftslehre denkbar kausal und schafft es kaum die menschliche Perspektive und die komplexen Zusammenhänge in einem solchen System einzufangen und aufzuzeigen. Wer mit Marx arbeitet, begibt sich auf einen Weg in eine andere Welt, die erstaunlich neu und überzeugend zugleich ist. Hier muss kein Unternehmen dem anderen gleichen, denn Marx beherrscht diese Welt seit Jahrzehnten und kann sich erlauben nicht in Schubladen zu denken. Dennoch gibt es viele Instrumente und Abläufe, die immer wieder auftauchen und dem Wandel Struktur geben. Zuerst wird die Unternehmensstruktur hinsichtlich Größe und Zielen des Unternehmens überprüft. Marx baut zuerst das Schiff und schnell erschließt sich, warum ein Unternehmen pyramidal, in Säulen oder zirkulär aufgestellt sein sollte. Hierarchien sind nicht steil sondern informell. Ressourcen in der Innenpolitik werden für die Außenpolitik freigemacht. Das Unternehmen von heute hat Plastizität und befindet sich ständig im generativen Wandel, anstatt zum Beispiel punktuell einen Generationenwechsel zu vollziehen. Es orientiert sich zuerst an den Anforderungen der Stellen, und erst dann an den Eignungen der Mitarbeiter. Es schafft so eine Kultur in der Befindlichkeiten Platz machen für Spannung und erfolgreiche Karrieren. Wer im Einzel- oder Familiencoaching mit Marx erlebt hat wie aus einem Schlüsselerlebnis Störungen und dann Krankheiten entstehen und über Generationen weitergereicht werden, der kann sich vorstellen, wie viel es im eigenen Unternehmen zu entdecken gibt. Mit zunehmendem Verständnis des Ganzen übernimmt in der Unternehmensführung und -leitung kontinuierlich eine systemische Klarheit das Ruder. 

flowers-flower-blossom.jpg

Systemsitzung bei UnternehmensUMsätzen:

unter € 500.000,-p. a. = € 15o,-/h.

Über € 500.000,-p. a. = € 25o,-/h.,

zzgl. 19 % MwSt. bei Vorsteuerabzugsberechtigung.

Bei auswärtigem Consulting ohne Übernachtung kommt eine Kostenquote von € 25o,-/ganztägig, mit Übernachtung € 5oo,-/ganztägig, zzgl. 19 % MwSt., hinzu.

 Das Systemconsulting wird getragen von der biis GmbH, deren Geschäftsführer und Gesellschafter Hartwig Marx ist.